Besuch vom Storch

Kleiner Schnappschuss – Storch zu Besuch in Oberschwappach. Dieser sucht sich natürlich das Schönste aller Häuser zum Verweilen aus:
Ausgerechnet über dem Dach des Schlosskindergartens genießt er/sie die perfekte Aussicht auf die Umgebung und auf das Schloss mit dem schönen Schlosspark. Da tauchen natürlich Fragen auf, zum Beispiel „hat sich der (mutmaßlich) Knetzgauer Storch nur verflogen oder war es pure Absicht, das Schloss anzuschauen?“ „Wollte er/sie über dem Kindergarten für neuen Nachwuchs der menschlichen Sorte sorgen?“ Man weiß es nicht! Es könnte auch sein, dass er/sie sich für eine Schlossführung interessiert hat oder einfach nur den neugestalteten Schlosspark vom Hörensagen kennt und diesen mal selbst erkunden wollte? Nun denn, ich geh mal davon aus wenn’s dem Storch in Oberschwappach gefallen hat, kommt er sicher wieder gern hierher.

Von Büchern zum Buffet: Die zauberhafte Frauenlesenacht im Schloss

Lass Dir Bücher von bezaubernden Damen an einem bezaubernden Abend in zauberhafter Umgebung vorlesen!
An welchem Ort das möglich sein wird? Kommt nach Oberschwappach zur Frauenlesenacht. Du musst dich nur noch entscheiden, ob du lieber Freitag, den 12.07.2024 kommen willst oder dir Samstag Abend am 13.07.2024 besser in deinen Terminkalender passt!

In Kooperation mit der VHS Haßberge wird die Jubiläumsausgabe der Frauenlesenacht  – es ist die 30. – im stilvollen Ambiente des Schlosses Oberschwappach stattfinden. Genauer gesagt, in der Schlosshalle oder auch Schlosstenne genannt. Der Eingang dazu befindet sich genau gegenüber des Oberschwappacher Spielplatzes –den kann man nicht verfehlen.
Die VHS Haßberge (Außenstelle Knetzgau), Organisatorin und Moderatorin Andrea Tiessen-Lehmann und Musikerin Petra Schlosser freuen sich auf einen besonderen Jubiläumsabend mit Musik, Literatur und einem vegetarischen Buffet, herbeigezaubert von van Huet’s Event- und Schlossgastronomie.

Ihr seht, ganz viel Zauber liegen in der Luft, wenn Frauen Geschichte(n) schreiben.
Wer dabei sein möchte, bitte online anmelden:
Termin Freitag, 12.07.2024, 19:30 Uhr
Termin Samstag, 13.07.2024, 19:30 Uhr

Schloss Oberschwappach trifft auf Team Schön

Schönheit ist ein Verbrechen 06“, so der provokante Titel einer Ausstellung der Künstler-Gruppe „Team Schön“ im Schloss Oberschwappach. Was ist überhaupt schön? Kann Schönheit in unserer Zeit, geprägt von Kriegen und Katastrophen, noch eine künstlerische Position sein? Ist Schönheit nicht zwangsläufig eine Verweigerung dieser Realität? Oder ist sie ein Weg der Bewältigung? Acht Künstlerinnen und ein Künstler gründeten das „Team Schön“, um den Begriff der Schönheit künstlerisch zu überprüfen und in jeweils neuer Form umzusetzen. So entstand die Idee zu dieser Ausstellungsreihe, die nun seit 2019 fortgeführt wird.
Die Vernissage findet am Samstag, 15. Juni 2024, 18 Uhr im Spiegelsaal statt, (mit der Performance „Im Sein verwundet“ von Irmingard Beirle)
Die Finissage wird am Sonntag, 1. September 2024, um 16 Uhr im Spiegelsaal sein.
Zur Kunstausstellung ist auch diesmal in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Knetzgau, der Galerie im Saal und blackpoint design ein Katalog erschienen, den man im Schloss erwerben kann.

Öffnungszeiten der Kunstausstellung im Schloss Oberschwappach
Sonntag, 16. Juni – 1. September 2024, sonn- und feiertags 14 – 17 Uhr

Yoga im Schlosspark, neuer Lieblingsort draußen?

Einfach mal der Hektik und dem Stress des Alltags entfliehen, die positiven Energien des neu gestalteten Schlossparks in sich aufnehmen und den Tag entspannt ausklingen lassen: womit das möglich ist? – mit dem VHS-Kurs Yoga im Schlosspark. Fünf Termine stehen für die Entspannung und Gesundheit zur Verfügung, immer donnerstags um 19:00 Uhr ab dem 4. Juli 2024 (4.07., 11.07., 18.07., 25.07., 1.08.). Yoga-Lehrerin Barbara Ott zeigt dir, wie man mehr Flexibilität bekommt und den Körper dehnen und gleichzeitig entspannen kann.
Der Kurs kostet 33 Euro aber Gebühren fallen nur an, wenn der Termin auch tatsächlich durchgeführt wurde. Wenn es regnen sollte, kann der Kurs natürlich nicht stattfinden.
Was ihr jetzt nur noch machen müsst um bei Yoga im Schlosspark Oberschwappach dabei zu sein? – anmelden!
Ganz einfach eine Mail schreiben an vhs@knetzgau.de oder gleich online buchen mit dem folgenden Link https://www.vhs-hassberge.de/p/aussenstellen/vhs-knetzgau-639-C-E12G18

Schlosshalle Oberschwappach: wetterfester Veranstaltungsort feiert Premiere

Mit einfach raus und wohlfühlen hat es vergangenes Wochenende nicht so geklappt, statt dessen gab’s Erholung in festen Wänden. Genauer gesagt in der Schlosshalle Oberschwappach. Draußen tobt ein heftiges Gewitter und es regnet in Strömen, aber drin sind wir sicher und genießen das herrliche Mozart-Konzert des Bamberger Streichquartetts. Zum Glück waren die letzten Arbeiten an der frisch gemachten Schlosshalle, auch Schlosstenne genannt, gerade beendet worden, so dass das geplante Open-Air Schlosskonzert des Bamberger Streichquartetts kurzfristig nur um wenige Meter verlegt werden konnte. Wundervoller Mozart gespielt von fantastischen Künstlern: Das Publikum war begeistert.
Wer das Konzert verpasst haben sollte: es besteht im Rahmen des Oberschwappacher Kultursommers noch eine einzige Möglichkeit, nämlich am Samstag, den 6. Juli 2024, um 19:30 Uhr, dann aber ein hoffentlich richtig tolles Sommerkonzert zu erleben. Es ist zwar gut zu wissen, dass auf eine nahe gelegene. Schlosshalle ausgewichen werden kann, aber hoffen wir, dass der Sommer heuer doch noch einmal stattfinden wird.

Übrigens, die Schlosshalle kann zukünftig über die Gemeinde Knetzgau für Veranstaltungen, wie Hochzeiten, usw. gemietet werden. Nähere Informationen erhältst du bei der Kulturreferentin Frau Melanie Lutz, Email lutz@knetzgau.de.

An Sonn- und Feiertag geöffnet: Museum Schloss Oberschwappach

Das schätzen Besucher des Schlosses Oberschwappach: auch mal in die Räumlichkeiten blicken zu können. Wenn man keine Schlossführung mit Schlossführer beim Kulturverein gebucht hat, kann man natürlich das Schloss Oberschwappach an Sonntagen und Feiertagen von 14:00 bis 17:00 Uhr auf eigene Faust erkunden. Hierfür braucht man allerdings Ehrenamtliche, die das Schloss öffnen, um die Museumsaufsicht zu übernehmen und die Fragen der interessierten Besucher zu beantworten. Hat doch jeder seinen ganz persönlichen Grund, um in die Räumlichkeiten des Schlosses zu blicken. Die einen interessiert die Prähistorische Sammlung, den anderen die barocke Kunst, manche kommen explizit, um einen Blick auf die aktuelle Kunstausstellung zu werfen.

An Fronleichnam ließ sich Bürgermeister Stefan Paulus, quasi der Schlossherr höchstpersönlich, in die Museumsaufsicht einweisen und hat damit seinen ersten Museumsdienst erfolgreich absolviert. Wer ihm bei dieser ehrenvollen Aufgabe auch mal folgen möchte: Der Kulturverein Museum Schloss Oberschwappach freut sich über weitere Engagierte. Mit frischer Motivation einfach eine Mail schreiben an kulturverein@knetzgau.de und schon könnt ihr auch die Aufgabe übernehmen.

Ein Brunch im Schloss tut einfach gut

Wie cool ist das denn? Nach den erfolgreichen Starts von Familie van Huet’s Schloss- und Eventgastronomie mit einem Feiertagsbrunch-Buffet gibt es jetzt die nächste Chance in den Genuss eines solchen zu kommen. Am Feiertag Fronleichnam, 30. Mai 2024, von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr, gibt es den Brunch mit vielen Leckereien am Buffett zum richtig satt werden oder einfach nur um zu genießen. Bei schönem Wetter kann man natürlich das ausgedehnte Frühstück auf der Schlossterrasse mit Blick auf den wunderschönen grünen Schlosspark genießen. Familie van Huet freut sich über alle Gäste!
Um Reservierungen wird gebeten: 0160 3142984 oder per Email unter event@schloss-oberschwappach.com

Zwischen Mitgliederversammlung und Ausblicken: Kulturverein Museum Schloss Oberschwappach

Gemeinsam kann man viel voranbringen: Die Vorstandschaft Kulturverein Museum Schloss Oberschwappach ist neu gewählt. Im Mittelpunkt Ihres Wirkens, quasi in der Zentrale Ihres Engagements, fand die Mitgliederversammlung des Kulturvereins am Abend des 15. Mai 2024 statt. Bekanntermaßen handelt es sich hierbei um das Schloss Oberschwappach, um das sich das hauptsächliche Bemühen des Vereins dreht. Dem neu im Amt bestätigten Vorsitzenden Egon Stumpf und auch den neu gewählten Mitstreitern auf seiner Seite war es schon immer ein großes Anliegen, ein besonderes Auge auf die historische Schönheit des Schlosses Oberschwappach zu legen, jedoch auch gleichzeitig den Gästen ein attraktives Besucherziel zu bieten. So soll dies auch in der Zukunft gehandhabt werden, dabei waren sich alle Mitglieder einig. Nach den notwendigen Regularien einer Mitgliederversammlung gab es Raum für Diskussion und Vorfreude auf den diesjährigen Vereinsausflug in das historische Weißenburg in Bayern, der am 24. Mai 2024 stattfinden wird. Im Hinblick auf die Ehre, dass die ehemalige Sommerresidenz des Klosters Ebrachs vor Kurzem das Kulturerbesiegel Cistercapes connecting Europe erhalten hat, wünschen sich die Mitglieder des Kulturvereins einfach mehr Gleichgesinnte, die das Schloss an Sonn- und Feiertagen für Besucher öffnen. Diese müssen auch nicht unbedingt Oberschwappacher sein! Bei Interesse meldet Euch/melden Sie sich gern unter kulturverein@knetzgau.de.

Ein besseres Kulturkaffee gibt es nicht

Hallo und herzlichen willkommen in Woche 4 des Kulturkaffee’s Oberschwappach. Diesmal an Bord: Ein Bürgermeister höchstpersönlich mit seiner lieben Ehefrau Vera, die Lilo, die Waltraud, die Christine und die Kräuterexpertin Elisabeth. Will sagen, da stecken „echte“ Menschen hinter so einem ehrenamtlichen Projekt wie dem des Kulturkaffee’s, man könnte ja sonntags auch gemütlich auf der heimischen Couch verbringen. Tun sie aber nicht! Chef-Organisator Karl – hier nicht auf dem Bild, weil schon wieder mal unterwegs, was besorgen: „es fehlt noch was…“. Schon klar, dass es immer was zu organisieren, einzukaufen, abzusprechen gibt. Aber auch davon lässt sich keiner der Freiwilligen abschrecken! Auch nicht vor einem großen Besucheransturm, denn der ist ja gewollt und ausdrücklich gewünscht!
Und auch am vergangenen Wochenende kamen wieder viele Ausflügler, Fahrradfahrer und Oberschwappacher in das Schloss und konnten das schöne Wetter auf der Schlossterrasse im wunderbaren Schlosspark genießen.

Also dann tschüss, bis zum nächsten Sonntag von 14 – 18 Uhr!

P.S.: Danke natürlich auch an Andrea, Birgitt, Karin, Inge, Peter, Heidi, Konrad, Theresa, Angela, Tobias, Kerstin, Johanna, Sonja, Wastel und hoffentlich habe ich jetzt keine(n) vergessen 😉

Für den Familienausflug: Auf zur Spurensuche Zis*ter*zien*ser

Glückwunsch! Die Zisterzienserlandschaften, die Europa verbinden, wurden mit dem Europäischen Kulturerbesiegel Cistercian landscapes connecting Europe am 17. April 2024 durch die EU-Kommissarin Iliana Ivanova in Antwerpen ausgezeichnet. „Wir sind jetzt Teil einer weiteren aktiven europäischen Familie“, sagte der Bamberger Landrat Johann Kalb in seiner Dankesrede bei der Preisverleihung. Der Erhalt des Kulturerbesiegels hat natürlich auch eine große Bedeutung für die Gemeinde Knetzgau, stolzer Besitzer des Schlosses Oberschwappach! Als Teil der Klosterlandschaft Ebrach wird das Schloss nun zu einer europäischen Kultur- und Begegnungsstätte, deren historische Bedeutung nur zu Recht hervorgehoben wird. Wir Oberschwappacher sind natürlich mega stolz, dass es geklappt hat und unser Schloss noch mehr als zuvor in den Fokus gerückt wird. Also, nicht lange zögern und das Schloss an Sonn- und Feiertagen entdecken. Genau dann, wird es für kleine und große Besucher geöffnet sein. Die Kleinen können sich übrigens besonders freuen, denn ein toller Mal- und Rätselspaß wartet darauf, mit nach Hause genommen zu werden. „Was macht der Mönch in der Mühle“ zeigt, welche historische Bedeutung die Zisterzienser für die damalige Welt hatten. Schaut doch einfach mal mit Eueren Kindern im Schlossmuseum vorbei und schnappt euch ein Exemplar!