Das Fest 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberschwappach

Klein statt groß, manuell statt automatisch, da steht er, der alte Spritzenwagen der Gemeinde Oberschwappach. Da waren wir noch eine eigene Gemeinde Oberschwappach, als die Freiwillige Feuerwehr Oberschwappach gegründet wurde. Das ist nun 150 Jahre her und soll deshalb groß gefeiert werden. Den Auftakt des Festwochenendes bildet eine Schauübung in der Birkenstraße, am Samstag, den 1.06.2024, anschließend startet der Festbetrieb mit Unterhaltungsmusik von Klemens am Feuerwehrhaus. Am Sonntag früh, 2.06.2024, wird nach dem Gottesdienst in der Oberschwappacher St. Barbara Kirche erst mal richtig gefrühstückt: Es gibt nämlich ein leckeres Weißwurstfrühstück, das nicht nur für Männer taugt. Schließlich gibt es ja auch in Oberschwappach genügend Frauen, die sich ehrenamtlich für unsere Feuerwehr engagieren. Auch die Kids dürfen sich freuen: Am Nachmittag können sie an der Feuerwehrerlebnismeile hüpfen, ausprobieren und spielen oder ganz vergnügt am daneben liegenden Spielplatz toben. Die Blaskapelle Oberschwappach sorgt für musikalische Unterhaltung ab 17:00 Uhr.
Ihr seht, ein buntes Programm, bei dem für jeden etwas dabei ist und deshalb freut sich die Feuerwehr Oberschwappach über Euer Kommen.

Ein besseres Kulturkaffee gibt es nicht

Hallo und herzlichen willkommen in Woche 4 des Kulturkaffee’s Oberschwappach. Diesmal an Bord: Ein Bürgermeister höchstpersönlich mit seiner lieben Ehefrau Vera, die Lilo, die Waltraud, die Christine und die Kräuterexpertin Elisabeth. Will sagen, da stecken „echte“ Menschen hinter so einem ehrenamtlichen Projekt wie dem des Kulturkaffee’s, man könnte ja sonntags auch gemütlich auf der heimischen Couch verbringen. Tun sie aber nicht! Chef-Organisator Karl – hier nicht auf dem Bild, weil schon wieder mal unterwegs, was besorgen: „es fehlt noch was…“. Schon klar, dass es immer was zu organisieren, einzukaufen, abzusprechen gibt. Aber auch davon lässt sich keiner der Freiwilligen abschrecken! Auch nicht vor einem großen Besucheransturm, denn der ist ja gewollt und ausdrücklich gewünscht!
Und auch am vergangenen Wochenende kamen wieder viele Ausflügler, Fahrradfahrer und Oberschwappacher in das Schloss und konnten das schöne Wetter auf der Schlossterrasse im wunderbaren Schlosspark genießen.

Also dann tschüss, bis zum nächsten Sonntag von 14 – 18 Uhr!

P.S.: Danke natürlich auch an Andrea, Birgitt, Karin, Inge, Peter, Heidi, Konrad, Theresa, Angela, Tobias, Kerstin, Johanna, Sonja, Wastel und hoffentlich habe ich jetzt keine(n) vergessen 😉

Für den Familienausflug: Auf zur Spurensuche Zis*ter*zien*ser

Glückwunsch! Die Zisterzienserlandschaften, die Europa verbinden, wurden mit dem Europäischen Kulturerbesiegel Cistercian landscapes connecting Europe am 17. April 2024 durch die EU-Kommissarin Iliana Ivanova in Antwerpen ausgezeichnet. „Wir sind jetzt Teil einer weiteren aktiven europäischen Familie“, sagte der Bamberger Landrat Johann Kalb in seiner Dankesrede bei der Preisverleihung. Der Erhalt des Kulturerbesiegels hat natürlich auch eine große Bedeutung für die Gemeinde Knetzgau, stolzer Besitzer des Schlosses Oberschwappach! Als Teil der Klosterlandschaft Ebrach wird das Schloss nun zu einer europäischen Kultur- und Begegnungsstätte, deren historische Bedeutung nur zu Recht hervorgehoben wird. Wir Oberschwappacher sind natürlich mega stolz, dass es geklappt hat und unser Schloss noch mehr als zuvor in den Fokus gerückt wird. Also, nicht lange zögern und das Schloss an Sonn- und Feiertagen entdecken. Genau dann, wird es für kleine und große Besucher geöffnet sein. Die Kleinen können sich übrigens besonders freuen, denn ein toller Mal- und Rätselspaß wartet darauf, mit nach Hause genommen zu werden. „Was macht der Mönch in der Mühle“ zeigt, welche historische Bedeutung die Zisterzienser für die damalige Welt hatten. Schaut doch einfach mal mit Eueren Kindern im Schlossmuseum vorbei und schnappt euch ein Exemplar!

Einladung zum Pfingstfest im Schlosspark

Arbeit ist doch nur das halbe Leben, deshalb sollten wir das Leben feiern!
Und hier kommt gleich der Vorschlag für die passende Gelegenheit: Pfingstsonntag, den 19. Mai 2024, ab 14:00 Uhr, wird im Schlosspark Oberschwappach gefeiert. Die Gemeinde Knetzgau hat sich dazu ein vielfältiges Festprogramm ausgedacht, wer auf das Beitragsbild klickt, kommt direkt auf den geplanten Festablauf.
So viel sei schon mal verraten: Abwechslung ist garantiert!
Und keiner muss die Verkehrsüberwachung kontaktieren, wenn ein blaues Mobil in den Schlosspark Oberschwappach fährt! Es hat sich keineswegs verfahren, denn darin versteckt sich der Gewinner des Bayerischen Staatspreises für Musik 2023, Der Blaue Eumel, der eigens engagiert wurde. Außerdem werden wieder Schloss- und Parkführungen stattfinden, wie dies schon beim Schlossparkfest im vergangen Jahr der Fall gewesen ist. Die Nachfrage an Führungen ist groß, das haben wir im Infostand des Kulturvereins Museum Schloss Oberschwappach am Festtag 2023 schnell erkannt (und auch am Pfingstfest wird es wieder einen Infostand des Kulturvereins geben).
Wer also Interesse an einer Führung hat – dort bietet sich eine Gelegenheit!
Musikalisch beschwingt begleitet die Blaskapelle Oberschwappach abschließend in den Festabend.

Für Frühaufsteher, Wanderer und Geschichts-Interessierten wird ab 10:00 Uhr eine begleitete Zisterzienser Pilgerwanderung angeboten. Eine Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.
Freut Euch auf’s Pfingstfest, ein Tag für die ganze Familie!

Ein historisches Ereignis: Die Krönung in Oberschwappach

And the crown goes to….Johanna!
Auf dieses Geschehen werden wir noch lange zurückblicken, denn eine echte Krönung hat sich in Oberschwappach abgespielt. Am Samstag, den 6. April 2024 wurde die neue Weinprinzessin des Abt-Degen-Weintals gekrönt. Johanna Barthel aus Wohnau startet jetzt durch und wird unsere Heimat, insbesondere natürlich den fränkischen Wein im Abt-Degen-Weintal repräsentieren. Kein Ort könnte für die Krönung einer Weinprinzessin geeigneter sein, als Oberschwappach, als Weinort längst über alle Maßen und Grenzen hinweg bekannt. Hier baut auch ihre Familie seit Generationen Wein an, im herrlichen Oberschwappacher Weinanbaugebiet, dem Sommertal und dem weniger bekannten Rahmhügel. Was wir an den Weinen der Eltern Anita und Martin Barthel besonders schätzen? Sie sind nicht nur handgelesen sondern auch biozertifiziert! Logisch, dass Johanna einen BIO-Silvaner aus dem Jahr 2023 als Krönungswein ausgewählt hat. Es bot sich ein abwechslungsreiches Abendprogramm, bei dem die ehemalige Abt-Degen-Weintal Weinprinzessin Annalena Werb, Abt Degen höchstpersönlich und zahlreiche weitere Gäste anwesend waren. Durch den Abend führte die ehemalige fränkische Weinkönigin Carolin Meyer.

Liebe Johanna, wir wünschen Dir viele coole und unvergessliche Erlebnisse als Weinprinzessin des Abt-Degen-Weintals und freuen uns sehr für Dich.
Klar, dass wir dich auf dem Oberschwappacher Schlosspark-Weinfest im Juli sehen, oder?

It’s a match: Künstlerpaare VI im Schloss

Künstlerpaare VI Lisa Wölfel und Michael Eppler Schloss OberschwappachLiebe Kunstausstellungsbesucher, dürfen wir Euch unsere neue Künstlerpaare VIAusstellung vorstellen?
Mit eindrucksvollen Zeichnungen und experimentellen Bildeindrücken faszinieren Lisa Wölfel und Michael Eppler das Publikum. Die Resonanz ist (und war) riesig: Bei der Vernissage am 7. April 2024 im Spiegelsaal Schloss Oberschwappach und dem darauffolgenden Sonntag, dem Eröffnungstag, kamen viele Interessierte, um sich die Kunstwerke und Bilder anzuschauen und gleichzeitig mit den Künstlern persönlich ins Gespräch zu kommen. Das ist doch in jeder Hinsicht etwas ganz Besonderes, wenn man die Chance hat, die Künstler selbst kennenzulernen! Zu erfahren, was sie/ihn bewegt und deren Stilrichtung zu erkunden. Bei der Finisage am Sonntag, 2. Juni 2024 um 16 Uhr besteht noch einmal (letztmalig) die Möglichkeit dazu, das Künstlerpaar live zu treffen.
Der Kulturverein Museum Schloss Oberschwappach öffnet die Ausstellungsräume immer sonn- und feiertags 14:00 bis 17:00 Uhr, bis zum Ende der Ausstellung, am 2. Juni 2024.
Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, den man vor Ort erwerben kann.

Beispielhaft: Blaskapelle Oberschwappach spendet an die Tafel Haßfurt

Spende Tafel 2024 Blaskapelle OberschwappachJa, das ist eine gute Nachricht, denn es geht um eine lobenswerte Sache: Die Einnahmen aus dem Adventskonzert der Blaskapelle Oberschwappach, welches traditionell im Dezember in der St. Barbara Kirche Oberschwappach stattfindet, werden an gemeinnützige Organisationen gespendet. In diesem Jahr entschied sich die Vorstandschaft rund um den 1. Vorsitzenden Tobias Kamm, das Geld an den Verein der Haßfurter Tafel e.V. zu übergeben. Dem großartigen Engagement der ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter der Haßfurter Tafel ist es zu verdanken, dass es den weniger privilegierten Menschen in unserer Gesellschaft, zumindest nicht an Nahrungs- und Grundbedarfsmitteln fehlt. Die Freude war groß: Stolze 700 Euro sind am Adventskonzert-Abend in Oberschwappach zusammengekommen, die vor kurzem an die Verantwortlichen der Tafel und der Vorsitzenden Frau Ute Ulbrich in Haßfurt übergeben werden konnten.
Fazit: Bei der Blaskapelle Oberschwappach sitzt das Herz halt am richtigen Fleck!

Bewegung, frische Luft, ein Eimer und Handschuh‘ an

Mit vereinten Kräften lässt sich viel erreichen: Das Bündnis für Familie und Senioren Knetzgau hat zum Clean Up aufgerufen und viele fleißiger Helfer machten mit, am vergangenen Samstag. Mit der großartigen Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Oberschwappach ging es raus zum Einsatzort, wo die Aufräumaktion besonders an der viel befahrenen Verkehrsstraße im wahrsten Sinne des Wortes „sehr erfolgreich“ war. Eigentlich müsste man noch ein leider hinzufügen…Wie man ja weiß, gehören weder Glas- und Kunststofflaschen noch Plastik in die Natur, aber unglücklicherweise waren wir Cleaner von großem Erfolg gekrönt. Schnell wurde dem Helfer und der Helferin bewusst, dass es sich auf jedem Fall lohnt, für’s Aufräumen Energie und Zeit zu opfern.
Die 13 kleinen Helferlein hatten die Aufgabe erhalten, im Dorf und auf unseren Feldwegen den Müll aufzusammeln. Echt große Klasse, wie begeistert unsere Kleinen bei der Müllsammelaktion mitgemacht haben. Und am Ende gab es am Feuerwehrhaus für die Mithilfe noch eine kleine Stärkung als Dankeschön von der Gemeinde Knetzgau gesponsert.
Wie viel am Ende in der Gemeinde an Müll zusammenkam? Gespannt blickten wir auf die Zahlen von der Gemeinde Knetzgau: 1110 kg waren es insgesamt.

Klein und Groß: bereit für den Spielenachmittag?

Auf die Spiele fertig, los! Mit Spiel und Spaß den Sonntag Nachmittag verbringen, das ist am 10. März 2024, von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr, möglich! Der Siedlerverein Oberschwappach lädt alle, die Spaß am Spielen haben ein, ins Pfarrheim Oberschwappach zu kommen. Omas und Opas, Tanten und Onkels aller Art dürfen natürlich auch mitspielen. Bringt einfach Euer Lieblingsspiel mit und macht Euch ein schöne Zeit bei Kaffee und Kuchen oder einem Getränk nach Wahl. Eine kleine Spendenbox steht dafür bereit.
Der Siedlerverein Oberschwappach freut sich auf Eueren Besuch und wenn es Euch gefällt, steht einer baldigen Wiederholung nichts im Weg!

Update zum Kulturkaffee: auch die Presse weiß jetzt Bescheid!

Auf Einladung des Orga-Teams wird Herr Dr. Sage von der Mainpost über die Aktivitäten berichten, die in nächster Zeit im Schloss Oberschwappach geschehen. In den letzten Wochen hat (wie bereits berichtet) ein engagiertes Helferteam unbemerkt von der Öffentlichkeit den Plan ausgearbeitet, ein Kulturkaffee an Sonntagen zu etablieren. Das soll natürlich die Welt erfahren, damit möglichst viele Besucher im kulturellen Mittelpunkt der Gemeinde Knetzgau auftauchen. Wie man es sich vielleicht denken kann, gibt es für so ein Projekt jede Menge zu tun und reichlich vorzubereiten! Am Wichtigsten war es aber die Menschen zu finden, die dann bereit wären, das wertvollste überhaupt zu geben, nämlich Zeit. Zeit, um anderen Menschen Freude zu schenken, die dann bei einem Tässchen Kaffee das herrliche Oberschwappacher Schlossambiente genießen können. Die Unterstützer waren schnell gefunden: Auf dem Bild sehen wir einige von diesen „Enthusiasten“, die mit Begeisterung und Elan dabei sind. Wir sind sehr stolz auf alle, die mithelfen und freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf den Eröffnungstag am 7. April 2024. Um 14:00 Uhr wird das Kulturkaffee öffnen.