OpenAir Schloss Oberschwappach

Das „OpenAir Schloss Oberschwappach“ steht 2020 das erste Mal in den Startlöchern. Von Freitag, den 05.06.2020 bis Sonntag, den 07.06.2020 werden drei Freiluftkonzerte auf dem Schlossgelände in Oberschwappach stattfinden. 

Bereits seit einigen Jahren besteht eine positive Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Knetzgau und dem Veranstaltungsservice Bamberg. So kam es nun zu der Idee, die traumhafte Kulisse vor dem Schloss Oberschwappach als neue Open Air Location zu nutzen. Laut Wolfgang Heyder (Veranstaltungsservice Bamberg) „schätzen die Konzertbesucher schöne Örtlichkeiten und ein tolles Ambiente. Am besten mit guter Parkplatzsituation.“ All dies bietet das Schloss Oberschwappach. 2020 soll nun zum ersten Mal das Open Air Festival stattfinden. „Wir starten zuerst mit einem mittleren Programm, das drei bestuhlte Konzerte beinhaltet. Theoretisch gibt die Location auch eine größere Kapazität her, jedoch möchten wir in der Testphase noch nichts überstürzen. Jeder Abend ist für ein anderes Publikum ausgelegt. Durch diese unterschiedlichen Genres ist für jeden etwas geboten.“, so Wolfgang Heyder. 

Bewusst wurden drei Künstler gewählt, die auch zu den Örtlichkeiten passen. Weltoffenheit und Toleranz sollen durch die Musik verdeutlicht werden und Unterhaltung in die Gemeinde bringen. Auch Bürgermeister Stefan Paulus blickt in eine positive Zukunft: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Es ist schade, dass dieses schöne Schloss die meiste Zeit des Jahres nicht genutzt wird. Wir sind deshalb sehr dankbar und sehen das Open Air Schloss Oberschwappach als gute Ergänzung und Steigerung des Kulturangebotes. Die Oberschwappacher freuen sich!“ 


Suzi-Quatro OpenAir Schloss Oberschwappach

SUZI QUATRO
It’s Only Rock ‘n’ Roll
Worldtour 2020
05.06.20 / 20 Uhr 

In der Plattenszene machte die 1,57 Meter kleine und als weibliche „Elvis- Presley- Kopie“ bezeichnete Suzi Quatro erstmals 1973 auf sich aufmerksam: Gleich Ihre erste Single „Can The Can“ schoss im Mai an die Spitze der britischen Charts und sorgte weltweit für Aufsehen. Ihr Support für die legendären „Grand Funk Railroad“ in Amerika und Australien zog eine eigene US- Tour nach sich. Zur US- Single „All Shook Up“ gratulierte ihr Elvis Presley höchst persönlich. Auch die folgenden Singles „48 Crash“ und „Daytona Damon“ platzierten sich vorne in den Charts. Im Februar 1974 gelang Suzi Quatro mit „Devil Gate Drive“ erneut der Sprung an die Chart- Spitze. Auch „Too Big“, „The Wild One“ und „Your Mama Won´t Like Me“ behaupteten sich in den Hitparaden. 

Ihr neues Album erschien am 29.3.2019 weltweit und erreichte die TOP 20 der Albumcharts in Deutschland.


FLOYD RELOADED
10 Years Pink
06.06.20 / 20 Uhr 

PINK FLOYD prägt wie keine andere Band seit Jahrzehnten die Musikgeschichte. Die vier britischen Musiker beeinflussten sowohl die Rockszene als auch die elektronische Musikszene. 

FLOYD RELOADED macht dieses Konzerterlebnis seit 10 Jahren wieder möglich! Sie waren die erste Pink Floyd Tribute Band und Pionier für viele Folgeprojekte. FLOYD RELOADED führt durch die fünf Jahrzehnte der Kreativphase von Pink Floyd, immer mit Blick für die Details. Das Musikset ist mit Titeln aus verschiedenen Alben geladen, die von der einzigartigen Lichtshow visuell unterstützt werden.
Bandgründer Philip Michael Klenz interpretiert David Gilmour mit viel Liebe zum Detail und geschmackvoller Virtuosität auf der Gitarre. Der charismatische Frontmann aus Nordengland, Colin Dodsworth, sorgt für authentischen Gesang. Mit Thorsten “Q”, Komponist und Keyboarder der weltweit erfolgreichsten Synthesizer-Band “Tangerine Dream”, ist seine Position auf dem Keyboard erstklassig. Auf dem Saxophon tritt der erfahrene Sessionmusiker Achim Jankowski auf. Die langjährig eingespielte Rhythmussektion ist gefüllt mit den beiden “eingefleischten Musikern” Chris Umbach am Bass und Thomas Wimmer am Schlagzeug. Ergänzt wird die Besetzung durch den Background-Gesang von Margit Garbrecht.


KONSTANTIN WECKER – TRIO
Poesie und Musik mit Cello und Klavier
07.06.20 / 20 Uhr 

Konstantin Wecker, Fany Kammerlander und Jo Barnikel verbindet die Liebe zum Lied. „Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen“, so Konstantin Wecker, der sich seit über 40 Jahren für eine Welt ohne Waffen und Grenzen einsetzt. Die drei Musiker vereinen lyrisch-sensible Klavierstücke mit dem zart-schmelzenden Klang des Cellos, das Konstantin Weckers Liedern seit jeher ihre ganz persönliche Note gab. Am liebsten würde man sie festhalten. Die Melodien. Und die Sehnsüchte.
Auch darin sind sich die drei Musiker einig, deren aktuelles Bühnenprogramm geprägt ist von Wut und Zärtlichkeit, Mystik und Widerstand – und immer auch von der Suche nach dem Wunderbaren. Eine Suche, die Mut macht. Und Hoffnung. Denn wer in die Lieder des neuen TrioProgrammes eintaucht, wird schnell erkennen, dass es durchaus eine Welt ohne Grenzen geben kann.


Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in allen gängigen Vorverkaufssystemen, telefonisch unter der Hotline 0951-23837, oder unter www.kartenkiosk-bamberg.de. Umfassendes Pressematerial finden Sie in unserem Pressebereich auf www.vsbamberg.de. Wir möchten Sie herzlich bitten, in Wort und Bild auf den Vorverkaufsstart dieser Veranstaltung hinzuweisen.