Mokka-Plätzchen


Rezept drucken
Mokka-Plätzchen
Portionen
Zutaten
Knetteig
Dekor
Portionen
Zutaten
Knetteig
Dekor
Anleitungen
  1. Butter, Puderzucker, Mandeln, Mehl verkneten und den EL Rum dazugeben.
  2. Den Knetteig gleichmäßig ausrollen und mit den Plätzchenförmchen ausstechen.
  3. Bei 175° C hellbraun backen.
  4. Nach dem Abkühlen die Glasur vorbereiten: Dabei wird der Puderzucker mit dem Kaffee und dem Rum gemischt.
  5. Die Plätzchen damit bestreichen und mit einer Mokka-Bohne verzieren.
Rezept Hinweise

Als Ausstechform eignen sich hier runde Formen, aber auch eine Ring-Form ist ideal, um eine Art Mokka-Kranz entstehen zu lassen. Wer möchte kann auch zwei Plätzchen mit Marmelade zusammensetzen und dann verzieren.

Zebrakuchen

Zebrakuchen

Rezept drucken
Zebrakuchen
Portionen
1 Kuchen
Zutaten
Rührteig
Topping
  • Puderzucker oder Guss aus Puderzucker und Zitronensaft
Portionen
1 Kuchen
Zutaten
Rührteig
Topping
  • Puderzucker oder Guss aus Puderzucker und Zitronensaft
Anleitungen
  1. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig rühren.
  2. Das Speiseöl in die schaumige Masse geben und den Eierlikör dazufügen.
  3. Jetzt das Mehl und das Backpulver unterrühren. Dabei kann schon immer mal ein bisschen vom Wasser dazugegeben werden, damit es sich leichter verrühren lässt. Etwas Wasser (ca. 50 ml) zurückbehalten.
  4. Jetzt den Teig auf zwei Rührschüsseln aufteilen: Eine Schüssel für den hellen Teig und eine soll für den dunklen Teig sein. Dazu den Kakao unterrühren und den kleinen Rest Wasser untermischen. Tipp: Kakao macht den Teig immer sehr trocken, deshalb sollte der Teig immer mehr Flüssigkeit bekommen.
  5. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Margarine fetten.
  6. Nun abwechselnd immer 1-2 EL Teig in die Mitte der Form geben. Bitte mit dem hellen Teig beginnen, darauf dunkler Teig, dann wieder hell, usw. So ergeben sich die vielen Schichten beim Backen.
  7. Den Kuchen bei 160° C Heißluft im Backofen ca. 50 Minuten backen.
  8. Nach dem Erkalten den Kuchen mit Puderzucker bestäuben oder einen Guss aus Puderzucker und Zitrone machen und den Zebrakuchen damit verzieren.

Erdbeer-Biskuitrolle

Erdbeer-Biskuitrolle

Rezept drucken
Erdbeer-Biskuitrolle
Portionen
1 Biskuitrolle
Zutaten
Biskuitteig
Füllung
Topping
Portionen
1 Biskuitrolle
Zutaten
Biskuitteig
Füllung
Topping
Anleitungen
  1. Die Eigelbe mit dem Wasser schaumig schlagen.
  2. Die Hälfte des Zuckers und das Vanillinzucker dazugeben und schlagen, bis der Zucker sich gelöst hat.
  3. Eiweiß sehr steif schlagen und restlichen Zucker dazugeben
  4. Mehl und Backpulver vermischen.
  5. Eischnee auf die Eigelbmasse geben, dann das Mehlgemisch mit dem Backpulver darüber geben und alles unterheben.
  6. Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen.
  7. Den Backofen auf 200°C vorheizen und 15 Minuten mit Ober-Unterhitze backen. Bitte nicht länger, sonst bricht der Teig beim Aufrollen.
  8. Nach dem Backen auf das Backpapier vorsichtig abziehen.
  9. Dann auf ein mit Zucker gestreutes Geschirrtuch stürzen und vorsichtig zum Abkühlen aufrollen. Dabei die kürzere Seite des Biskuits für die Rolle benutzen.
  10. Nach dem Abkühlen den Boden mit Erdbeermarmelade bestreichen.
  11. Die Erdbeeren in nicht zu große aber auch nicht zu kleine Stücke schneiden.
  12. Die gut gekühlte Sahne mit dem Sahnesteif-Pulver sehr steif schlagen.
  13. Die Sahne auf den Teig streichen (ein bisschen für die Enden der Rolle zurückbehalten) und darauf die Erdbeeren verteilen. Dann zu einer Rolle aufwickeln.
  14. Zum Verzieren der Rolle etwas Puderzucker aufstreuen.
Rezept Hinweise

TIPP: Die Biskuitrolle schmeckt auch mit jedem anderen beliebigen Obst, z.B. mit Pfirsichen, Aprikosen, etc.

Sekttorte

Sekttorte

Rezept drucken
Sekttorte
Portionen
1 Torte
Zutaten
Biskuitteig
Topping – Sektcreme
Portionen
1 Torte
Zutaten
Biskuitteig
Topping – Sektcreme
Anleitungen
  1. Für den Biskuitteig die Eier mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig schlagen.
  2. Dabei das Wasser beim Rühren dazugeben.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eierschaummasse heben.
  4. In eine mit Backpapier am Boden ausgelegte Springform füllen und bei 160° C Heißluft ca. 30 Minuten backen.
  5. Das Paradiescremepulver mit dem Sekt ca. 5 Minuten lang verrühren.
  6. Die Sahne mit dem Puderzucker sehr steif schlagen. Nach ca. 1 Minute die 2 Päckchen Sahnesteif einrühren.
  7. Jetzt mit der Sekt-Paradiescreme die Sahne vermischen und auf den ausgekühlten Biskuitboden streichen. Den Rand dabei mit einem Tortenring fixieren.
  8. Nach Belieben verzieren und vor dem Verzehr noch ca. 3-4 Stunden kühl stellen.
Rezept Hinweise

TIPP: Den Biskuitboden mit ein paar EL Sekt leicht tränken, bevor man die Sekt-Paradiescrememischung auf den Boden streicht. Schmeckt dann fruchtiger.

Eiweißkuchen


Rezept drucken
Eiweißkuchen
Portionen
1 Kuchen
Zutaten
Teig
Topping/Guss
Portionen
1 Kuchen
Zutaten
Teig
Topping/Guss
Anleitungen
  1. Butter in einem Topf erwärmen, aber nicht bräunen, und wieder abkühlen lassen.
  2. Die 7 Eiweiße und die Prise Salz sehr steif schlagen.
  3. Danach den Zucker und Vanillinzucker unter ständigem Schlagen in sehr kleinen Mengen einrieseln lassen.
  4. Anschließend die Mandelstifte mit dem Mehl vermischen und dann vorsichtig und locker unter die Eiweißmasse heben.
  5. Jetzt die flüssige, abgekühlte Butter vorsichtig unterziehen.
  6. Den Teig in eine gut gefettete Rehrücken - oder Kastenform - geben.
  7. Im vorgeheizten Backofen wahlweise bei 175° C Ober-und Unterhitze, oder bei 155° C Heißluft backen.
  8. Den abgekühlten Kuchen mit einem Guss aus Puderzucker und Wasser bestreichen und mit der erwärmten Schokolade ein paar feine Verzierungen machen.

Rotwein-Muffins

Rotwein-Muffins

Rezept drucken
Rotwein-Muffins
Portionen
12 Muffins
Zutaten
Topping
Portionen
12 Muffins
Zutaten
Topping
Anleitungen
  1. Die Butter oder Margarine mit den Eiern und dem Zucker schaumig rühren. Das Päckchen Vanillinzucker dazugeben.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Danach auch die Messerspitze Natron dazugeben – damit geht der Teig besonders gut auf.
  3. Der Teig wird beim Einrühren des Mehls fest werden, deshalb den Rotwein in kleinen Mengen gleich dazugeben, bis die gesamte Rotweinmenge von 125 ml in den Teig gerührt wurde.
  4. Jetzt Zimt und Kakaopulver unterrühren.
  5. Den Teig in 12 Muffin-Förmchen füllen, die vorher mit Papierförmchen ausgelegt wurden.
  6. Bei 180° C Ober- Unterhitze ca. 25 Minuten backen.
  7. Nach dem Backen aus der Form nehmen und abkühlen lassen.
  8. Für die Dekoration eignet sich am besten ein Guss aus Rotwein mit Puderzucker. Bitte darauf achten, dass der Guss nicht zu flüssig wird – also zu viel Rotwein verwendet wurde.
  9. Nach Belieben verzieren und/oder auch mit Schoko- oder Zuckerstreuseln garnieren.

Buttermilch-Heidelbeerkuchen

Buttermilch-Heidelbeerkuchen

Rezept drucken
Buttermilch-Heidelbeerkuchen
Portionen
1 Kuchen
Zutaten
Teig
Belag
Topping
Portionen
1 Kuchen
Zutaten
Teig
Belag
Topping
Anleitungen
  1. Für den Teig die Eier, den Zucker und eine Prise Salz mindestens 4 Minuten schaumig rühren.
  2. Anschließend den Honig dazugeben und das Mehl und das Backpulver unterrühren.
  3. Beim Einrühren des Mehls wird der Teig schwer werden, deshalb die Buttermilch langsam einfließen lassen. Dabei nicht mit dem Rühren aufhören.
  4. Zum Schluss das Öl einrühren.
  5. Den Teig nun auf ein Kuchenblech geben, das vorher mit Backpapier ausgelegt wurde.
  6. Zum Schluss die abgetropften Heidelbeeren aus dem Glas auf den Teig geben und gut verteilen.
  7. Den Kuchen bei 160° Heißluft ca. 30 Minuten backen.
  8. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

Käse-Sahnetorte

Käse-Sahnetorte

Rezept drucken
Käse-Sahnetorte
Portionen
1 Torte
Zutaten
Biskuitteig
Füllung
Topping
Portionen
1 Torte
Zutaten
Biskuitteig
Füllung
Topping
Anleitungen
  1. Für den Biskuitteig die Eier mit dem Zucker und dem Vanillinzucker lange schaumig schlagen.
  2. Anschließend das Mehl und das Backpulver in die Teigmasse sieben und vorsichtig unterrühren.
  3. Den Teig in einer Springform ca. 20 Minuten bei 175° C backen. Nach dem Backen und Erkalten den Teig in der Mitte in Boden und Decke teilen.
  4. Für die Füllung das Tortencremepulver in eine Schüssel geben und das Wasser hinzufügen. Mit dem Schneebesen gut verrühren.
  5. Quark portionsweise dazurühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.
  6. Die fertige Creme auf den erkalteten Boden bringen, der mit einem Tortenring umrandet wurde. Nach Wunsch kann man vorher Obst, wie z.B. gut abgetropfte Mandarinen auf den Boden setzen.
  7. Dann den Deckel aufsetzen und die Torte mindestens 2 (besser länger) in den Kühlschrank stellen.
  8. Vor dem Verzehr mit Puderzucker verzieren.

Mohnkuchen mit Streuseln

Mohn-Streuselkuchen

Mohn-Streuselkuchen


Rezept drucken
Mohnkuchen mit Streuseln
Portionen
1 Kuchen
Zutaten
Teig
Füllung
Streusel
Topping
Portionen
1 Kuchen
Zutaten
Teig
Füllung
Streusel
Topping
Anleitungen
  1. Für den Teig den Quark mit Milch, Öl und Zucker verrühren und anschließend Mehl mit dem Backpulver untermischen.
  2. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kneten. TIPP: Mit bemehlten Händen lässt sich der Teig leichter auf das Backpapier kneten.
  3. Die Packung Mohnfix auf den Teig streichen.
  4. Für die Streusel das Mehl mit dem Zucker und dem Vanillinzucker mischen. Die Butter oder Margarine in einem Topf zerlassen und in die Mehl/Zucker/Zimt Mischung geben und daraus Streusel formen und anschließend die Streusel gleichmäßig auf die Mohnmasse verteilen.
  5. Den Kuchen bei 165°C Heißluft ca 30-35 Minuten backen.
  6. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Oreo Cupcakes

Oreo Cupcakes

Rezept drucken
Oreo Cupcakes
Portionen
12 Muffins
Zutaten
Teig
Topping/Deko
Portionen
12 Muffins
Zutaten
Teig
Topping/Deko
Anleitungen
  1. Eier, Butter und Zucker schaumig rühren. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver unterrühren und die Milch zum Teig geben.
  2. Dann die Kuvertüre schmelzen und ebenfalls in den Teig rühren.
  3. Von allen Oreokeksen die Milchcreme abschaben und für das Frosting in eine Schüssel geben. Davon 10 Kekse in kleine Stücke bröseln. TIPP: Am besten in einen Gefrierbeutel legen und mit einem Kartoffelstampfer die Kekse zerdrücken. 5 Oreokekse für die Deko zurückbehalten!
  4. Die zerdrückten Oreokekse zum Teig geben und unterheben.
  5. Den Teig in 12 Muffin-Förmchen füllen, die vorher mit Papierförmchen ausgelegt wurden und bei 180° C Ober-Unterhitze im Backofen 20-25 Minuten backen.
  6. Für das Frosting den Puderzucker mit dem Frischkäse mischen, den Zitronensaft und die Milchcreme aus den Oreokeksen dazugeben. In einen Spritzbeutel füllen und die erkalteten Muffins damit verzieren.
  7. Aus den übrigen 5 Keksen kleine Stücke machen und auf die Frischkäse Mischung zur Verzierung geben.